Das vergangene Wochenende (20./21.05.) war für die rheinland-pfälzischen Voltigierer mit Höhepunkten gespickt.

Denn eine Delegation war zu Gast in Warendorf - der Preis der Besten rief die Talente des Landes und gehört zu den wichtigsten Turnieren der Saison, denn geht es nicht mehr und nicht weniger um die Championats Sichtung. Die Fahrkarte für die WM der Junioren im österreichischen Ebreichsdorf konnte in diesem Jahr Einzelvoltigiererin Hannah Steverding (Herxheim) einlösen. Sie wird ihre WM-Teilnahme mit Alexandra Dietrich an der Longe und Pferd Celebration bestreiten. 

Das Juniorteam und Vizeeuropameister aus Mainz-Ebersheim erreichte in Warendorf insgesamt einen guten 3. Platz. Die deutschen Fahnen bei den Juniorteams vertreten in diesem Jahr allerdings die starken Nordheimer aus Baden-Württemberg. 

Simon Stolz ging für den Ingelheimer Reiterverein an den Start und platzierte sich beim "Preis der Zukunft" mit Longenführer Jürgen Köhler und Wallach Nabucco auf dem 4. Rang. 

Insgesamt ein sehr gutes Ergebnis für Rheinland-Pfalz und seine Pferdeakrobaten.

Susanne Wunderle